Sturmflut erreicht die Hansestadt
Klein Mittel Groß

Stralsund Sturmflut erreicht die Hansestadt

Messstation auf dem Dänholm meldet hohen Wasserstand im Stralsunder Hafen. Eine Entspannung der Lage wird in den Morgenstunden erwartet.

Die Sturmflut hat am Mittwochabend Stralsund erreicht und für hohe Pegelstände gesorgt.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Die Sturmflut an der Ostseeküste hat am Mittwochabend auch in Stralsund für hohe Pegelstände gesorgt. Um 19.48 Uhr meldete die Messstation auf dem Dänholm einen Wasserstand von 643 Zentimetern. Der normale Wasserstand liegt bei 510 Zentimetern. Nach Angaben der Stadtverwaltung wird ein kritischer Zustand dann erreicht, wenn der Wasserstand 150 Zentimeter höher als sonst ist. Dann wäre ein Großteil des Hafens überschwemmt. Am Abend waren die niedriger gelegenen Areale bereits überflutet, darunter die Hafenstraße vor dem Parkhaus am Ozeaneum und die Straße am Querkanal. In den Morgenstunden soll der Pegel allerdings wieder deutlich absinken.

Messstation auf dem Dänholm meldet hohen Wasserstand im Stralsunder Hafen. Eine Entspannung der Lage wird in den Morgenstunden erwartet.

Zur Bildergalerie

Alexander Müller

Voriger Artikel Nächster Artikel

Mehr zum Artikel

Wismar

Für Mittwoch auf Donnerstagnacht sagt das Bundesamt für Schifffahrt und Hydrographie die Gefahr einer Strumflut an der Ostseeküste vorher.

mehr
Alle Videos
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

RSS-Feeds
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.