Schwesig: Vorbehalte gegenüber Migranten im Gespräch abbauen
Klein Mittel Groß

Rostock Schwesig: Vorbehalte gegenüber Migranten im Gespräch abbauen

Die Bundesfamilienministerin besucht die Rostocker Berufsschule „Dienstleistung und Gewerbe“, wo sich Schüler und Lehrer im Projekt „Prominent gegen Rassismus“ engagieren.

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD).

Quelle: Gregor Fischer/archiv

Rostock. Vorbehalte gegenüber Migranten können nach Einschätzung von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) bei jungen Menschen in Gesprächen ohne erhobenen Zeigefinger gut abgebaut werden. Bei ihrem Besuch der Berufsschule „Dienstleistung und Gewerbe“ im Rostocker Stadtteil Dierkow im Rahmen des Projekts „Prominent gegen Rassismus“ zeigte sich Schwesig überrascht, wie viele junge Leute aufgeschlossen gegenüber Flüchtlingen und deren Motivation zur Flucht sind.

In diesen Schulprojekten, bei denen sich Lehrer und Schüler viel Zeit für die Probleme von Flüchtlingen nehmen, würden die Menschen eine andere Empathie entwickeln. Der DGB und das Netzwerk für Demokratie und Courage veranstalten an der Schule die Projekttage gegen Rassismus und Diskriminierung.

dpa/mv

Voriger Artikel Nächster Artikel

Mehr zum Artikel

Alle Videos
Städtewetter
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

RSS-Feeds
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.