Zehn Wochen nach Sturmflut: Viele Strände noch beschädigt
Klein Mittel Groß

Rostock Zehn Wochen nach Sturmflut: Viele Strände noch beschädigt

Nicht alle Ostseebäder in MV schaffen es, die von Tief „Axel“ zerstörten. Küstenabschnitte und Wege bis Ostern wieder herzurichten.

Ein Imbiss auf dem Steilufer von Zempin auf der Insel Usedom ist Anfang des Jahres durch die Sturmflut zerstört worden.

Quelle: Stefan Sauer

Rostock. Zehn Wochen nach der verheerenden Sturmflut „Axel“ liegt eine erste Bilanz vor. Laut Landesumweltministerium beantragten 36 Gemeinden entlang der Ostsee 12,44 Millionen Euro an Hilfsmitteln. Hinzu kommen Eigenmittel der Kommunen von 25 bis 50 Prozent. Das ist weniger, als anfangs befürchtet worden war. Allein das Land hatte seinen Anteil zunächst auf 25 Millionen Euro beziffert.

Nicht alle Orte schaffen es jedoch, beschädigte Strände und Wege bis zum touristisch wichtigen Osterwochenende in vier Wochen wieder herzurichten. Und es wird Kritik am Hilfsprogramm des Landes laut.

OZ

Voriger Artikel Nächster Artikel

Mehr zum Artikel

Anklam/Greifswald

Überlebenschance für die 26-Jährige, die das Down-Syndrom hat, nur mit Hilfe eines
Stammzellspenders. Der muss schnell gefunden werden. Am Sonnabend gibt es dazu eine große Typisierungsaktion in Anklam.

mehr
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Meist gelesen