Drei Verletzte bei Unfällen auf L 321
Klein Mittel Groß

Pasewalk Drei Verletzte bei Unfällen auf L 321

Zwischen Pasewalk und Viereck (Vorpommern-Greifswald) war ein Wagen mit einem Wildtier zusammengestoßen. Dahinter kam es noch zu einem Auffahrunfall.

Bei dem Wildunfall auf der Landstraße 321 in der Nähe von Pasewalk wurden drei Menschen verletzt und drei Fahrzeuge beschädigt.

Quelle: Christopher Niemann

Pasewalk. Bei einem Wild- und einem darauf folgenden Auffahrunfall auf der Landesstraße 321 zwischen Pasewalk und Viereck (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind am Mittwochmorgen drei Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war kurz hinter der Abfahrt Friedberg ein Auto mit einem Wildtier zusammengestoßen; der 40 Jahre alte Fahrer musste anhalten.

In der Folge kamen dahinter ein Skoda Superb und ein Opel Astra zum Stehen. Der 30 Jahre alte Fahrer eines Renault Megane konnte aufgrund des unzureichenden Sicherheitsabstandes nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Opel und den Skoda auf. Der Unfallverursacher wurde leicht-, die beiden anderen Fahrzeugführer schwerverletzt ins Klinikum Pasewalk gebracht.

Der Schaden wird auf 8000 Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Pkws war die Straße voll gesperrt. Es bildete sich ein größerer Rückstau.

Michael Zumpe

Voriger Artikel Nächster Artikel

Mehr zum Artikel