Multimedia
Facebook will seinen Nutzern das Teilen von Inhalten so einfach wie möglich machen.
Prominenter sichtbar

Immer mehr Facebook-Apps wie Instagram oder WhatsApp übernahmen zuletzt Funktionen des Rivalen Snapchat - jetzt ist auch die Haupt-Anwendung des Online-Netzwerks an der Reihe. Facebook erklärt, es gehe darum, die Wünsche der Nutzer zu erfüllen.

mehr
Zwangsstopp wegen Unfall

Die selbstfahrenden Autos von Uber blieben nicht lange in der Garage: Nur wenige Tage nach einem Unfall, der eines von ihnen auf der Seite liegend hinterließ, sind sie wieder unterwegs. Warum der Zusammenstoß heftiger aussah als bei bisherigen Roboterwagen-Unfällen, ist unklar.

mehr
Akku-Probleme gelöst

Nicht genug, dass Samsung mit den brennenden Akkus des Galaxy Note 7 ein für die Branche beispielloses Debakel erlebte. Auch nach dem Aus des Modells kritisierten Umweltschützer lautstark, dass Millionen Geräte verschrottet werden sollen. Jetzt gibt Samsung nach.

mehr
Generalüberholte Geräte

Das Galaxy Note 7 hatte Samsung im vergangenen Jahr ein im Smartphone-Markt beispielloses Fiasko eingebracht. Nun soll das Gerät wieder auf den Markt kommen – unter bestimmten Voraussetzungen.

mehr
Neue Streaming-Strategie

„Eine neue Folge pro Woche“: Immer öfter rationieren auch Netflix und Amazon ihre Serien. Warum die Streamingdienste immer mehr von ihren Grundsätzen abrücken.

mehr
Neuer Standard

Die Umstellung dauert einige Stunden. Mittwochmittag soll digitales Antennenfernsehen dann im neuen Standard DVB-T2 HD zu empfangen sein. Zwischendurch ist allerdings Sendepause. Und die Umstellung gilt auch noch nicht bundesweit.

mehr
Selfie mit Merkel

Sein Fall machte bundesweit Schlagzeilen: Ein Flüchtling kämpfte vor Gericht gegen Facebook – der Konzern soll Hetzbeiträge löschen. Aber der Syrer unterlag. Nun entschied er: Er will nicht weiter klagen. „Der Prozess ist gefährlich für meine Familie.“

mehr
New York

Ein Verband sehbehinderter Menschen verklagt in den USA das Roboter-Restaurant Eatsa, weil Blinde mit dessen Tablet-Computern keine Bestellungen aufgeben können.

mehr
Uhrenmesse Baselworld

Zunächst winkten die Uhren-Hersteller bei Smartwatches ab, jetzt rücken sie immer tiefer ins neue Geschäft vor. Druck machen dabei vor allem die Mode-Marken, die einen Massenmarkt bedienen. Und sie wollen Apple das Business nicht alleine überlassen.

mehr